Zurück

Barrierefreiheit

P1050415

Ein Leitsystem aus auffälligen Rillen und Noppenplatten ermöglicht es blinden und sehbehinderten Menschen, sich selbständig im Foyer zu bewegen. (© smac)

Menschen mit Behinderung und auch ältere Menschen sollen das smac in derselben Weise nutzen können wie Menschen ohne Behinderung.

Nur 50 Meter vom smac entfernt befinden sich auf dem öffentlichen Parkplatz „An der Johanniskirche“ (Bahnhofstr. / Ecke Augustusburger Str.) 6 Behinderten-Parkplätze. Zwei weitere gibt es unmittelbar vor dem Museum auf der Brückenstraße. Vom Stefan-Heym-Platz kommend kann das Museum über einen barrierefreien Eingang betreten werden. Die Tür lässt sich mit einer Taste automatisch öffnen. Im Kassen- und Shopbereich stehen für Hörgeschädigte Induktionsschleifen zur Verfügung. Für den selbstständigen Besuch der Ausstellung können an der Museumskasse gegen ein Pfand Audioguides ausgeliehen werden. Sie sind für Hörgeräte geeignet. Auch für Veranstaltungen im Vortragsraum im 5. Obergeschoss gibt es tragbare Induktionsschleifen. Die Garderobe/Schließfächer befinden sich ebenerdig im Museumsfoyer.

Fahrstühle bringen die Besucherinnen und Besucher in alle Ausstellungsebenen und auch zum Vortragsraum im 5. Obergeschoss. Im Foyer, im 4. und 5. Obergeschoss gibt es mit Piktogrammen gekennzeichnete barrierefreie Sanitärräume. Im Foyer und in allen Ausstellungsebenen stehen mobile und feste Sitzmöglichkeiten zur Benutzung bereit. Zudem können Klapprollstühle und Rollatoren ausgeliehen werden. Die meisten Ausstellungsbereiche sind für Rollstuhlfahrer gut nutzbar. Die Ausstellungen in den Erkerbereichen sind über eine befahrbare Rampe zu erreichen. Falls Sie Schwierigkeiten haben, wenden Sie sich bitte an die Aufsichten im Museum, die Ihnen gern weiterhelfen

Es ist uns bewusst, dass Barrierefreiheit lediglich ein Ideal ist. Zusammen mit dem Bauherrn und Vertretern des Chemnitzer Behindertenrates wurden bereits vor der Eröffnung zahlreiche Verbesserungen realisiert. Wir wollen unser Angebot stetig weiter ausbauen und nehmen deshalb gerne alle Anregungen und Hinweise entgegen.

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *