Zurück

smac-tikum

IMG_5814

Hey! Wir sind die neuen Praktikantinnen vom SMAC Minh Anh und Uyen :D.

Vom 24.04.17-05.05.17  dürfen wir erfahren, wie es sich anfühlt, „Hinter den Kulissen“ des archäologischen Museums mitzuarbeiten. Um uns beide besser kennenzulernen stellen wir uns kurz vor.

Hi 😀 Mein Name ist Minh Anh und ich gehe aufs Georgius-Agricola-Gymnasium in die zehnte Klasse. Ich bin 16 und darf zwei Wochen lang im SMAC mein Praktikum machen. Viele fragen sich jetzt bestimmt: Wieso mache ich mein Praktikum ausgerechnet in einem Museum. Als ich zum ersten Mal im SMAC mit einer Freundin war, war ich recht begeistert. Die Dauerausstellung ist so schlicht gehalten und trotzdem wirkte sie modern. Auch die geschichtlichen Aspekte vom SMAC sind für mich recht interessant und die Hintergründe über die Familie und das Kaufhaus Schocken.

Das SMAC stellt außerdem jedes Jahr zwei Sonderausstellung aus, wobei sie dieses Jahr vom 31.03. – 20.08.2017 eine Ausstellung über „die Schätze der Archäologie Vietnams“ präsentieren. Meine Eltern kommen beide aus Vietnam und ich selber verbinde viel mit diesem Land und ihrer Kultur. Die Atmosphäre, die Kultur und Landschaften sind im Allgemeinen verschieden. Ich bin also sehr dankbar, dass ich im SMAC meine Interessen in den zwei Wochen ausführen darf.

Hallo! Ich bin Uyen und gehe auch wie Minh Anh in die 10. Klasse des Georgius-Agricola-Gymnasiums.  Ich bin gerade 16 und werde diesen Sommer 17. In meiner Freizeit tanze ich sehr gerne oder ich treffe mich mit meinen Freunden. Schon seit ich klein bin, bin ich sehr oft mit meiner Familie nach Vietnam gereist, dabei habe ich bei meiner Oma im Dorf Vinh Bao gewohnt. Wir versuchen so oft wie möglich nach Vietnam zu reisen, um die andere Hälfte meiner großen Familie zu sehen. Das Gefühl wenn ich wieder in das Dorf von meiner Oma oder in die große Hafenstadt Hai Phong gehe, wo die Verwandtschaft von meinem Papa lebt,  ist sehr aufregend. In Vietnam gehe ich  mit meiner Familie zu Stränden, in Freizeitparks oder bleib einfach nur zuhause und genieße die Umgebung.  Bisher hatte ich aber nicht wirklich eine Gelegenheit, mich zu der Geschichte Vietnams zu informieren.

Mit der Ausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ wird mir diese Gelegenheit hier in Chemnitz gegeben. Als ich erfahren habe, dass ich im SMAC mein Praktikum machen darf, habe ich mich sehr gefreut. Durch dieses Praktikum kann ich viel mehr und viel Neues über mein Heimatland erfahren. In einem riesen Museum arbeiten zu dürfen, ist generell sehr spannend für mich, da ich erfahre wie viel Arbeit eigentlich hinter so einer Ausstellung steckt. Ich hoffe, dass ich in diesen zwei Wochen viele aufregende und spannende Erfahrungen machen kann :D.

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *