Zurück

Social Media Event #sachsenboehmen7000

Am 28.09.2018 hat die neue Sonderausstellung im smac „SACHSEN BÖHMEN 7000 – Liebe, Leid und Luftschlösser“ ihre Türen für die Besucher geöffnet. Für Twitterer, Blogger und Social-Media-Begeisterte planen wir bei dieser Ausstellung bewusst einen Social Media Event, dessen Termin nach der Eröffnung liegt. Am 12.10. 2018, fernab von Aufbaustress und letzten Handgriffen wollen wir in Ruhe mit Euch die Ausstellung besuchen und Gelegenheit geben, danach – zum Beispiel bei einem böhmischen Bier – ins Gespräch zu kommen. Eine einmalige Gelegenheit, nahezu alle Exponate fotografieren zu dürfen.

robin-worrall-749755-unsplash-klein

Foto: Robin Worrall on unsplash

SACHSEN BÖHMEN 7000. Die Ausstellung

Vom 28. September 2018 bis zum 31. März 2019 zeigen wir die Sonderausstellung SACHSEN BÖHMEN 7000, deren Untertitel „Liebe, Leid und Luftschlösser“ bereits den roten Faden der Ausstellungskonzeption andeutet. Die Ausstellung zeichnet eine Beziehungsgeschichte der beiden Regionen und heutigen Nachbarländer in einem weiten chronologischen Rahmen nach. Von der Steinzeit bis zur Gegenwart erzählen die fast 700 Exponate eine Geschichte des Alltags und alltäglicher Konflikte, Gemeinsamkeiten und Verflechtungen. Die Ausstellung präsentiert hochrangige Objekte der Archäologie und Kulturgeschichte aus beiden Regionen und bietet einen exklusiven Blick auf bedeutende Kunstschätze Böhmens.

Das smac

Das smac ist das Schaufenster der sächsischen Landesarchäologie und Sachsens einziges Museum, in dem 300 000 Jahre Menschheitsgeschichte erfahrbar sind. 2014 eröffnete das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz im ehemaligen Kaufhaus Schocken mit seiner markanten Fensterfront. In der Ikone des Neuen Bauens kann man modern, innovativ und überraschend Kulturen entdecken und Geschichte verstehen.

SACHSEN BÖHMEN 7000 – Führung und Gespräch

Die verantwortliche Kuratorin der Ausstellung, Dr. des. Doreen Mölders, führt durch die gesamte Ausstellung und gibt einen exklusiven Einblick in die Planung und das Konzept hinter Liebe, Leid und Luftschlössern. Die Sonderausstellung bietet zudem Anknüpfungspunkte für aktuelle gesellschaftliche Fragen, die wir gern ansprechen wollen. Phänomene wie Migration, Umgang mit „dem Fremden“ oder Grenzen werden in der Ausstellung thematisiert und ermöglichen einen Zugang zur allgegenwärtigen Debatte. Chemnitz selbst ist zuletzt Schauplatz politischer Konfrontation gewesen. Kulturinstitutionen sollten sich jetzt nicht in eine Wohlfühlblase zurückziehen, sondern in diesen Dialog eintreten, der zudem vermehrt in den Social Media stattfindet.

Unser Hashtag für die Veranstaltung und die gesamte Ausstellung lautet #sachsenboehmen7000.

Wir freuen uns auf Dich und Deinen Beitrag

Lust, bei unserem Social Media Event dabei zu sein? Dann könnt Ihr euch anmelden per Mail an annelie.blasko@lfa.sachsen.de. Wir haben insgesamt 20 Plätze für die exklusive Führung mit anschließendem Gespräch.

In unserem Blog gibt es aktuelle Infos zur Ausstellung, zu uns und zu allen anderen Veranstaltungen im smac. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Instagram (@smac_museum) und Facebook. Eure Fragen beantworten wir sehr gern! Sprecht uns einfach an.

Kurz und knapp

Was: Exklusive Führung durch die Ausstellung #sachsenboehmen7000 mit anschließender Gesprächsrunde

Wann: 12.10.2018, 18 Uhr

Wo: smac, Foyer

Anmeldung: annelie.blasko@lfa.sachsen.de

 

 

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.