Grabungseinblicke am Toten Meer

In Zeiten von Corona ist es nicht immer leicht, mit unseren Besucher*innen in Kontakt zu bleiben. Umso schöner ist es, wenn unser Blog das ermöglicht. Die Serie über Lieblingsobjekte der Kuratorinnen von “Leben am Toten Meer” hat unseren Leser Hans Hankel genau dorthin zurückversetzt. In En-Gedi hat er viele Jahre lang als ehrenamtlicher Grabungshelfer mit ausgegraben. Dank seiner Fotos können wir einen Blick hinter die Kulissen werfen. Er schrieb uns “hier für Sie einige Bilder unserer wunderbaren und auch immer abenteuerlichen Grabung”. Der Text, der folgt, stammt von Museumschefin Dr. Sabine Wolfram, Kuratorin der Ausstellung.

Persönliche Eindrücke von den Ausgrabungen in En-Gedi | Foto: Hans Hankel
Weiterlesen

Neuer “Bewohner” im smac

In einer unscheinbaren Box kommt er angerollt, wird vorsichtig über die Erhebungen des Leitsystems auf dem Boden des smac manövriert, bis hin zu seinem neuen vorübergehenden Zuhause. Es gibt einen Neuen im smac und die Freude darüber bei einigen Kollegen lässt schmunzeln; staunend wird er von allen Seiten beäugt. Dem ungeübten nichtarchäologischen Auge (meinem) ist nämlich der Wert dieses Gefäßes, datiert auf etwa 5100 v. Chr., gar nicht bewusst.

Weiterlesen