smactikum : Selena Feig

Selena-Feig-(c)-smac-Foto-Annelie-Blasko

Foto © smac | Annelie Blasko

Unsere Kollegen im LWL Museum für Archäologie in Herne haben eine schöne Tradition; dort werden Praktikanten gebeten, zu einem Stück aus der Ausstellung einen Gastbeitrag im Blog zu verfassen. Weil wir das für eine tolle Sache halten, wollen wir auch unsere Praktikanten dazu einladen, ihren Blick auf das smac zu schärfen und fragen neben dem Lieblingsstück auch nach dem Lieblingsort im Museum. Den Anfang macht: Selena. Weiterlesen

#KultBlick Blogparade

Wenn der Neandertaler auf die Couch darf, oder: Kultur-Schielen im smac

Dieser Artikel ist unser Beitrag zur Blogparade #KultBlick des Archäologischen Museums in Hamburg unter dem Titel “Verloren und wiedergefunden? Mein Kulturblick”. Für unseren Beitrag haben wir eine unserer AusstellungsmoderatorInnen um ihren ganz persönlichen Blick auf Kultur gebeten und hier ist er: Weiterlesen

Ein Museum für alle…

von Frauke Schilling

…an dieser Baustelle arbeiten wir mit Hochdruck. Im Rahmen des Aktionsplans der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention haben wir jetzt die Gelegenheit unsere Dauerausstellung mit Elementen zu erweitern, die die Teilnahme aller Menschen an unserer Ausstellung möglich macht.

Nicht falsch verstehen: Unser Haus ist baulich barrierefrei – aber um die Teilhabe aller Menschen am musealen Erlebnis zu ermöglichen, braucht es mehr. Wir planen z. B. Stationen an denen Repliken sowie Originale zu ertasten sind und Relieffolien, die einige Fundplätze erklären. Neben Taststation gibt es aber auch etwas auf die Nase. Haben Sie schon einmal an einer Latrine gerochen? Die Stationen werden zusätzlich mit einem Audioguide für Blinde und Sehbehinderte und einem Leitsystem verbunden.

inklusion_blog_1Bitte berühren! Repliken, originale Funde und Schilder, die in unserer Dauerausstellung eingebaut werden.

Weiterlesen

Dinge mit Geschichte(n) #4 – Die Ofenkachel mit dem schlafenden Ritter

von Lisa-Maria Rösch

Schlafender Ritter

Diese Ofenkachel aus der frühen Neuzeit wurde in der Leipziger Innenstadt gefunden und ist heute in der Alltagswand des smac zu sehen. Sie zeigt einen Ritter, der sich in voller Rüstung ins Gras gesetzt hat und sich eine Ruhepause gönnt. (© LfA)

 

Das Motiv der Kachel rückt ein ganz zentrales Thema in den Mittelpunkt: das Schlafen. Wann wurde wie und auf was geschlafen und inwieweit unterscheidet sich das zu unseren Schlafgewohnheiten heute? Auf diese und andere Fragen wollen wir heute, am Weltschlaftag, eingehen und dazu einen kurzen Blick in die Vorgeschichte werfen.

 

„Und, wie hast du heute geschlafen?“

 

Weiterlesen

Schatzkammer Staatsarchiv

Zürner Karte Amt Pretzsch um 1725

Die Karte des Amtes Pretzsch (Detail) von Adam Friedrich Zürner stammt aus der Zeit um 1725. Ausschmückungen auf der Karte zeigen landestypische Szenen wie die Jagd und den Ackerbau. © smac

Die „Schatzkammer Staatsarchiv“ in der archäologischen Dauerausstellung widmet sich der Bedeutung der schriftlichen Quellen vom ausgehenden Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit dem Sächsischen Staatsarchiv in Dresden werden im turnusmäßigen Wechsel Urkunden, Berichte, Rechnungsbücher und andere Dokumente präsentiert.

Weiterlesen